Betreuungslücke mit modularen Kitagebäuden schließen

Unternehmensbroschuere

Die Betreuung von Kleinkindern ab dem zweiten Lebensjahr wird zunehmend zum Standard. Gemeinden und Kommunen benötigen dringend mehr Kita-Plätze für Kleinkinder.

Niedrige Betreuungsquoten für unter Dreijährige

Laut dem Statistischen Bundesamt stieg die Zahl der unter Dreijährigen um rund 28.900 auf insgesamt 818.500 Kinder (Stand: 1. März 2019). Die Betreuungsquote lag am Stichtag bei 34,3% im Vergleich zu 33,6% im Jahr davor. Die höchste Betreuungsquote liegt in den östlichen Bundesländern und den Stadtstaaten Hamburg und Berlin. Im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW lag die Betreuungsquote der unter Dreijährigen mit nur 28,2 % am niedrigsten. Die Betreuungsquoten Stand März 2020 sind noch nicht veröffentlicht.

Seit dem 1. August 2013 gibt es für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen öffentlich geförderten Betreuungsplatz.

Frühkindliche Betreuung ist Teil der UN-Agenda 2030 

Die Kindertagesbetreuung ist auch Teil der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie und Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Das Ziel 4.2 formuliert eine Sicherstellung bis 2030, dass alle Kinder Zugang zu hochwertiger frühkindlicher Erziehung, Betreuung und Vorschulbildung erhalten. (Quelle: Indikatoren der UN-Nachhaltigkeitsziele).

Ein zusätzlicher Kita-Ausbau für Kinder unter drei Jahren ist daher notwendig und wichtig, damit Eltern Familie und Beruf besser vereinbaren können.

Standardisiertes Kitakonzept in drei Gebäudegrößen

Adapteo hat ein standardisiertes Kitagebäudekonzept für die Betreuung von Kindergartenkindern, Hortkindern und Krippenkindern in Zusammenarbeit mit Pädagogen und Erzieherinngen entwickelt. Das modulare Gebäudekonzept wird als Mietgebäude zur Verfügung gestellt und kann in kurzer Zeit aufgestellt werden.

Das Konzept umfasst 3 Gebäudetypen, Kita S für 20-30 Kinder, Kita M für 40-60 Kinder und eine mehrgeschossige Variante für 80-120 Kinder. Dem Konzept liegen die Anforderungen nach VDI6000 Blatt 6 zugrunde.

Die Gebäude bestehen aus einem modularen Stahl-Holz-Hybrid System, das flexible Erweiterungen bis zu drei Stockwerken ermöglicht. Das System kann dem Bedarf angepasst werden und nach Ende der Nutzungszeit für eine andere Anwendung genutzt werden.

Vorteile auf einen Blick

  • Fertige Konzepte in drei Standardvarianten zur Auswahl
  • Flexibilität in den Varianten möglich
  • Energieeffizientes Mietsystem
  • Modulare Stahl-Holz-Gebäude mit attraktiver Fassade
  • Nachhaltige Materialien
  • Schnelle Verfügbarkeit und Bauzeit
  • Schlüsselfertige Übergabe
  • Ökonomisch und ökologisch überzeugend

Die modularen Gebäude überzeugen neben Nachhaltigkeitsaspekten mit einer hohen Energieeffizienz, was die laufenden Betriebskosten reduziert. Die weitreichende Standardisierung ermöglicht eine schnelle Realisierung zu einem attraktiven Preis.

Ökologisch und ökonomisch eine überzeugende Alternative

Um den Kindern in der frühkindlichen Betreuung eine optimale Entwicklungsumgebung zu bieten, legt Adapteo großen Wert auf die Akustik, die Beleuchtung und die Baumaterialien. Neben Akustikpaneelen wurde ein hochwertiger Bodenbelag aus Kautschuk gewählt, der den Trittschall dämmt und gleichzeitig ein natürliches und emissionsfreies Material für eine gute Raumluft darstellt.

Für eine gute Beleuchtung auch an trüben Tagen sorgen LED Leuchten, die mit Human Centric Lighting raumweise programmierbar sind und über eine App gesteuert werden können.

Der Kita-Ausbau hat Priorität. Mit den flexiblen Gebäudelösungen von Adapteo kann die Realisierung nachhaltig und mit hoher Qualität beschleunigt werden.

Unser Team informiert Sie gerne zu den Details des Kitakonzepts. Hier nehmen Sie Kontakt auf!

Erfahren Sie mehr über das energieeffiziente Hybrid Mietsystem.

adapteo kindergarten - Variante M