Schulcontainer Anlage

Main-Taunus-Kreis schafft Räume mit Hybridmodul Gebäuden von Adapteo

Möglichst schnell zusätzliche Räume für Schulklassen oder Ganztagsbetreuung zu schaffen, ist eine Herausforderung vor der viele Städte und Gemeinden stehen. Häufig sind steigende Schülerzahlen die Ursache. Auch in Hattersheim im Main-Taunus-Kreis steigen die Schüler- und Betreuungszahlen stark.

Unterrichtsräume mit zirkulären Bausystemen schaffen

Dringend neue Räume wurden an der Albert-Schweitzer-Schule und der Eddersheimer Grundschule benötigt. Von derzeit 13 Klassen werden an der ASS voraussichtlich 17 Klassen bis zum Schuljahr 24/25 erwartet, da ein neues Baugebiet vor der Fertigstellung steht. Auch die Eddersheimer Grundschule rechnet mit einer Erhöhung der Schüler- und Betreuungszahlen. Von aktuell 13 Klassenräumen wird bis Ende 2025 von 15 Räumen ausgegangen.

Mit mehr Flexibilität für die Zukunft gerüstet sein

Um für die Entwicklung der kommenden Jahre vorbereitet zu sein, entschied sich der Landkreis für flexible Schulgebäude. Für die Schüler und Lehrer der Albert-Schweitzer-Schule findet der Unterricht deshalb für die kommenden fünf Jahre in einem dreigeschossigen Interimsgebäude von Adapteo statt. Das Gebäude ist mit einer wetterfesten, vorgehängten Fassade gestaltet.

An der Eddersheimer Grundschule steht ein zweigeschossiger Hybridmodulbau von Adapteo. Er bietet Schul- und Gruppenräume auf zwei Etagen.

Umfangreiche Nachmittagsangebote und eine Hausaufgabenunterstützung der „Villa Kunterbunt“ stellen die Betreuung der Kinder an der Albert-Schweitzer-Schule sicher. Auch während der Schulferien können die Kinder betreut werden. Die Verpflegung mit warmen Speisen erfolgt in der Interimsschule.

Die beiden Interimsschulen besteht aus Hybridmodulen, die mit einer Rauminnenhöhe von 2,75 m und raumhohen Fenstern helle Räume zur Verfügung stellt. Alle Klassenräume sind mit Whiteboards ausgestattet. Akustikpaneele verringern den Nachhall und tragen, wie die natürlichen Kautschukböden, zu einem angenehmen Raum- und Lernklima bei.

Interimsschulen von Adapteo Eddersheim

Nachhaltige Raumkonzepte mit mobilen Gebäuden schaffen

Moderne Lernformen mit offenen Lernkonzepten können bereits in Interimsgebäuden berücksichtigt werden. Neben offenen Lernmitten können Clusterkonzepte oder großräumige Flächen angepasst werden. Auch Arbeitsräume für Lehrende werden zur Verfügung gestellt.

Interimsschulen von Adapteo lassen sich einem veränderten Raumbedarf anpassen, sie können aufgestockt werden oder den Standort wechseln. Sie werden einmal gebaut und vielfach genutzt. Dadurch wird der CO2 Ausstoß verringert und das Klima weniger belastet. Die Hybridmodule von Adapteo überzeugen während des gesamten Lebenszyklus aus ökologischer und ökonomischer Perspektive.

Hier mehr über die Vorteile der energieeffizienten Hybridmodule erfahren.

Warum Interimsschulen von Adapteo mieten? Lernen Sie uns bei einem Schulbesuch näher kennen.

Kennen Sie schon unseren Nachhaltigkeitsreport 2021?

Adapteo Insights

Modulgebäude von Adapteo begleiten industrielles Wachstum

Mit einem dreigeschossigen Büro-Hybridgebäude von Adapteo konnte ViaCon Hamco in kurzer Zeit am neuen Industriestandort in Mü...

Bunte, nachhaltige Kita-Welt

Bunte, nachhaltige Kitawelt: In Schulzendorf hat Adapteo aktuell diese neue Kita aus Hybridmodulen übergeben. Als Generalunternehmer war Adapteo auch fü...