Modulare Unterkuenfte in Norwegen

17.500 qm Raumfläche an Land und auf See in Norwegen

Dieses spannende Projekt wurde von dem norwegischen Unternehmen Boliden Odda beauftragt. Boliden Odda ist ein bedeutender Hersteller von Zink und Zinklegierungen. Das Unternehmen wurde 1924 gegründet und hat seinen Sitz in Odda an der Westküste Norwegens. Boliden hat rund 310 Beschäftigte und plant eine Erweiterung der Produktionskapazitäten. Neben der Aufstockung der Jahresproduktion von Zinkprodukten werden zukünftig Nebenprodukte aus Gold, Silber und Blei produziert.

Im Zuge der Produktionserweiterung steigt der Bedarf an neuen Räumlichkeiten. Es werden zusätzliche Büros, Kantinen und Unterkünften für mehr als 780 Arbeiter benötigt.

Herausfordernd bei diesem Projekt war, dass zu wenig Landfläche in Odda zur Verfügung stand. Deshalb hat das norwegische Team eine Erweiterung der Fläche durch schwimmende Unterkunftsinseln, sogenannte „barges“, als Lösung vorgeschlagen und mit diesem innovativen Konzept den Auftrag für Stord Innkvartering gewinnen können.

Stord Innkvartering gehört seit Januar 2021 zur Adapteo Group und liefert seit Jahrzehnten erfolgreich Arbeiterunterkünfte, Kantinen und Baustellenbüros in Norwegen.

Projektleiter Norwegen

Henning Sæbø, Projektmanager bei Stord Innkvartering

Henning Sæbø sagte: Wir werden insgesamt 17.500 qm Gebäudefläche bis 2023 liefern und sind neben der pünktlichen Lieferung auch für das Qualitäts- und Kostenmanagement verantwortlich. Die größte Herausforderung lag in der Koordination der verschiedenen Subunternehmer. Dazu gehörten viele unterschiedliche Gewerke, z.B. für die Erdarbeiten, Verrohrungen, Elektrizität und IT-Lösungen. Als eingespieltes Team konnten wir die Herausforderungen zusammen mit unseren Partnern lösen. Das ist wirklich ein besonderes Projekt, das uns noch bekannter für maßgeschneiderte Kundenlösungen in Norwegen werden lässt.

Das Projekt an Land und auf Schiffen begann mit einer intensiven Planungsphase. Insgesamt wurden 12 Unterkunftsgebäude auf drei künstlichen Inseln und fünf große Unterkunftsgebäude an Land geplant.

Die Montage der Gebäude auf den Lastschiffen erfolgte bei Stord Innkvartering. Insgesamt wurden 528 Zimmer vorbereitet, die auf drei Kähnen transportiert werden. Der erste Lastkahn stach am 15. September in Leirvik in See und kam am 16. September am Bestimmungshafen in Odda an. Weitere Lastkähne werden in den kommenden Monaten die restlichen Containergebäude transportieren.

Neben den Unterkünften auf See wurden fünf Unterkunftsgebäude mit 220 Zimmern an Land aufgebaut. Zusätzlich lieferte Stord zwei große Kantinen, ein großes Projektbüro und zwei Garderobenanlagen.

Im ersten Quartal 2023 wird dieses erfolgreiche Projekt abgeschlossen sein.

Transport von Containern in Norwegen

Adapteo Insights

Highlight im Messeherbst: Weltleitmesse BAUMA in München

Wenn sich die weltweite Baubranche 7 Tage in München trifft, ist BAUMA Zeit. Spitzentechnologie und Produktlaunches zeigen die Innovationsfä...

Spektakuläres Projekt an Land und auf See in Norwegen

Insgesamt 17.500 qm für Unterkünfte, Büros und Kantinen werden in Norwegen errichtet. Ein innovatives Flächenkonzept ...